Wie schon beim vorigen Entwurf eines Naturschutzgebietes wird es im LSG für die "ordnungsgemäße Fischerei" kaum Beeinträchtigungen geben.
Der Fischbesatz erfolgt wie bisher nach den Bestimmungen des Fischereigesetzes. Beim Anfüttern dürfen pro Tag/ Angler nicht mehr als 2,5 kg Futter verwendet werden.
In der Zeit vom 01.03 bis zum 15.07. darf im aktuell festgestellten Röhricht nicht geangelt werden (siehe auch unsere Gewässerordnung).Die vorhandene Röhrichtfläche beträgt ca. 1,2 % und ist festgeschrieben.Rückschnitte von Sträuchern und Bäumen entlang der Aller sind nach Zustimmung des Landkreises möglich.

Nach Rücksprache mit dem Anglerverband Niedersachsen stellt dieser Entwurf eine sehr gute Abwägung zwischen dem Naturschutz und der fischereilichen Nutzung dar.

In anderen Landkreisen soll es ganz anders aussehen.

Drucken


  • Unsere Aller
  • 20 Jahre Jugendgruppe
  • 1
  • 2